57992

George III Teedose

George III Teedose,
Sterling Silber, London 1792,
MZ: William Hall

Im Querschnitt ovale Grundform, auf Perlrandbasis stehende, an ihrem unteren Drittel von Vertikalrippen auf mattiertem Fond gezierte Wandung mit glatt gehaltenem Mittelbereich. Darüber ein Rankenfries auf ebenfalls mattiertem Fond, der ober- und unterseitig in Analogie zur Basis von Perlrandfries abgeschlossen wird. Darauf der randseitig glatt gehaltene und zur Mitte hin gewölbte Deckel mit zartem Palmettenfries auf satiniertem Grund welcher von zentralem Deckelknauf in Form eines Akanthus bekrönt wird.
Schauseitig ein zeitgenössisches Allianzwappen auf gerafftem Hermelinmantel, welches anlässlich der Eheschließung zwischen zwei englischen Adelsfamilien graviert wurde.

Überaus elegante, groß bemessene und sehr massiv gearbeitete Teedose des Klassizismus von äußerst solidem Gewicht und wünschenswerter Erhaltung: Die originalen Gravuren wie auch der Perlranddekor sind in hervorragender Erhaltung vorliegend und in keinster Weise „blindpoliert“. Das Scharnier liegt ebenfalls in bester Erhaltung vor und zeigt keinerlei Beschädigungen oder Reparaturen.

Eine der schwersten und qualitätvollsten Teedosen die wir bislang offerieren konnten.

Länge: 14,4 cm, Tiefe: 10,0 cm, Höhe (Deckelknauf): 16,4 cm, Höhe (Oberrand): 11,2 cm; Gewicht: 644,8 g