58004

George III Teedose

George III Teedose,
Sterling Silber, London 1781,
MZ: Robert Hennell I

Im Querschnitt ovale Grundform, die Wandung vollflächig von vertikalen Wellen untergliedert und an deren Erhöhungen von geometrischen Friesen akzentuiert. Die Basis sowie der Oberrand von horizontal verlaufendem, allseitigen Fries geziert. Der flache Deckel von zentralem Acanthus bekrönt welcher von ovalem, girlandenförmigen Dekor entouriert wird. Der Deckel randseitig von umgehendem, gezackten Fries untergliedert und an der Vorderkante ein family crest aufweisend.

Hochelegante, geradezu modern wirkende Teedose des 18. Jahrhunderts welche die Vorbildhaftigkeit klassizistischer Objekte für das Schaffen progressiver Silberschmiede-Werkstätten, wie beispielsweise der Wiener Werkstätte, sehr anschaulich verdeutlicht.

Ferner hervorzuheben auch ihr authentischer Erhaltungszustand: Die originalen Gravuren sind in hervorragender Erhaltung vorliegend und nicht „blindpoliert“. Das Scharnier liegt ebenfalls in bester Erhaltung vor und zeigt keinerlei Beschädigungen oder Reparaturen. Selten!

Länge: 12,5 cm, Tiefe: 9,0 cm, Höhe (Deckelknauf): 12 cm, Höhe (Oberrand): 10,2 cm; Gewicht: 418,6 g