58009

Seltener Art Déco Becher

Art Déco Becher,
Metall versilbert, Paris 1950/60
MZ: Jean Deprès

Im Querschnitt kreisrunde Formgebung, die Kuppa sich zum Oberrand hin weitend und auf der für die Arbeiten von Jean Desprès charakteristsichen Basis in Form einer Flachpanzer-Kette stehend. Die Kettenornamentik als ein ein beherrschendes Dekorelement im Schaffen Jean Desprès´ kam erstmals in seinen Arbeiten ab 1948 auf und sollte bis in die 1960er Jahre ein bevorzugtes Schmuckelement bleiben. Am Lippenrand punziert mit Meisterzeichen „JP“ zwischen einem Pokal sowie unterseitig mit Ritzsignatur versehen „J. Desprès“.

Seltene Arbeit von einem der bedeutendsten Silberschmiede Frankreichs des 20. Jahrhunderts. Jean Desprès gilt neben Emile Puiforcat als der Wegbereiter des Art Déco und war als enger Freund von Pablo Picasso und Maurice de Vlaminck Mitstreiter der französischen Avantgarde. Zahlreiche seiner Werke befinden sich heute in Besitz der bedeutendsten Kunstgewerbemuseen wie dem Bröhan Museum, Berlin. Zu Leben und Werk von Desprès vgl. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk (Hrsg.): Metallkunst der Moderne (Bestandskataloge des Bröhan-Museums VI), Berlin 2001. S. 400 ff.

Höhe: 6,5 cm, Durchmesser (Oberrand): 5,6 cm