58131

 

George III Teekanne

George III Teekanne,
Sterling Silber, London 1795,
MZ: Charles Aldridge

Auf ovaler Basis stehender, dezent gewölbter, glatter Korpus. Die Wandung ober- und unterseitig von dezenter Horizontalprofilierung unterteilt. Der über ein Senkscharnier mit dem Korpus verbundene, zentral gewölbte Deckel von ovalem Scheibenknauf bekrönt. Der rückseitige Griff sowie der Deckelknauf aus dunkelbraunem Holz, vermutlich Buchsbaum, gearbeitet. Die Schnaupe als Röhrenschnaupe gearbeitet.
Die Kanne liegt in exzellenter, authentischer Erhaltung vor, das Silber weist keine Reparaturen oder ähnliches auf, auch sind keine Monogrammgravuren oder dergleichen zu verzeichnen. Der originale Griff mit minimaler und unauffälliger, punktueller Ergänzung an der Oberkante, die erst bei sehr genauer Betrachtung auffällt (zu erkennen auf dem zweiten Bild). Hervorzuheben insbesondere dass nach über 200 Jahren das Scharnier noch keine Reparaturen aufweist oder die Schnaupe nachgelötet wurde.
Die hier vorliegende Form der Teekanne verdeutlicht die Vorbildhaftigkeit von Arbeiten des ausgehenden 18. Jahrhunderts für das Schaffen des Art Déco.

Länge: 27,5 cm, Breite: 11 cm, Höhe (incl. Deckelknauf) 14,6 cm;
Gewicht: 520,1 g; Volumen: ca. 1,2 Ltr.