58333

William IV Sterling Silber Salatbesteck

William IV Salatbesteck,
Sterling Silber, London 1836,
MZ: Mary Chawner

Bestehend aus Salatgabel und Salatlöffel, die Gabel mit sechs Zinken. Das Griffende im sogenannten fiddle pattern gehalten welcher im deutschen Alt Spaten- bzw. Spaten-Dekor seine Entsprechung hat. Am Griffende jeweils ein family crest einer britischen Adelsfamilie in Form eines Hundes.
Schwer gearbeitetes Paar Salatvorleger in sehr guter und authentischer Erhaltung ohne Monogramm.

Die Silberschmiede von Mary Chawner
1815 von William Chawner als Familienunternehmen gegründet, erlangte seine Silberwerkstatt für hochwertig gearbeitetes Silberbesteck im 19. Jahrhundert große Bekannheit. 1797 an ging er für sieben Jahre in die Werkstatte von William Eley und William Fearn in die Lehre und wurde 1808 der dritte Partner dieser Firma. Die Erfahrung aus der Zeit dieser äußerst lehrreichen Partnerschaft verschaffte ihm das Wissen, um seine eigene Werkstatt in der 16 Hosier Lane, London, einzurichten und einige der qualitativ hochstehendesten Silberlöffel und -gabeln der damaligen Zeit herzustellen. Aus der Ehe von William und Mary Chawner gingen sein Sohn William und eine Tochter Mary Ann hervor. Nach seinem Tod im Jahr 1834 übernahm seine Witwe Mary (ebenfalls auf Löffel und Besteck spezialisierte Silberschmiedin) kommissarisch das Geschäft. Das ursprüngliche Vorhaben dass ihr Sohn William, welcher die Lehre in der Silberschmiedewerkstatt seines Vaters absolvierte, das Geschäft übernehmen sollte wurde jedoch 1838 durch die Tatsache durchkreuzt dass er nach Abschluss seiner Lehre eine kirchliche Laufbahn einschlug. Das Familienunternehmen wurde daher George Adams, dem Ehemann von Mary Ann, übernommen, der vom 3. August 1840 bis zum 23. November desselben Jahres eine Partnerschaft mit Mary Chawner einging. Unter seiner Leitung florierte das Unternehmen und wurde zu einer der wichtigsten Hersteller von Silberbesteck bester Qualität in einer breitfacettierten Auswahl an Mustern. Das Musterbuch von Chawner & Co. welches um 1875 herausgegeben wurde ist die Grundlage für die Benennung vieler der ungewöhnlicheren Muster der Victorianischen Zeit. Die Firma Chawner & Co. setzte ihren Handel bis in die 1880er Jahre fort und verwendete die Initialen des Besitzers als Herstellermarke („GA“). Sie wurde 1883 an Holland, Aldwinckle & Slater verkauft und bis ins 20. Jahrhundert durch Francis Higgins Ltd. weitergeführt.

Länge Gabel: 28,3 cm; Länge Löffel: 28,8 cm; 256,8 g

Eine Übersicht über unseren Bestand an Vorlegeteilen finden Sie hier.
Hier gelangen Sie zu unseren übrigen Salatbestecken.